Hochbegabte
Kleine-
Menschen


Logo
Mail
Mail mir..
Home
         
Zurück zu Leitung   Zurück zu Literatur  

Buchbesprechung
Christiana Krüger: „Kleine Menschen“ – ganz groß – schon vor der Schule
Wege zur frühen Begabungsförderung für Eltern, ErzieherInnen, LehrerInnen

  So, lauten Titel, Erweiterung und Untertitel eines recht ungewöhnlichen Buches, das im vergangenen Oktober erschienen ist. Als Herausgeberin bezeichnet sich bescheiden Christiana Krüger, da sie es nicht allein verfasst hat, sondern zu dem Manuskript ihrer Diplomarbeit eine Reihe anderer Beiträge, die die Thematik hochbegabter Kinder vor der Schule von verschiedenen Aspekten aus abrunden, aufgenommen hat.
  Das Kernstück ist jedoch der Bericht über die Kindergruppe “Kleine Menschen”. Beginnend mit zwei Kleinkindern als Tagesmutter im Januar 1988 lernt sie von ihren “kleinen Menschen” so viel und so spannende Dinge, dass man mit großem Vergnügen weiterliest und sich immer wieder an den Kopf fasst und nicht begreift, wieso die Erzieher und ihre Ausbilder nicht schon immer diesen Weg gegangen sind. Es ist die Umkehrung der gewohnten Richtung, vor aller Erziehung, Belehrung und Förderung von Kindern, seien sie noch so klein und ‘unwissend’, sollte man bei ihnen ‘in die Schule gehen’. Dabei versucht Christiana Krüger stets, wissenschaftliche Vorarbeiten zu verwerten. Immer bemüht sie sich um das, was brauchbar ist an vorliegenden Forschungen. Alles, was ihr hilft, nimmt sie auf, aber sie verliert dabei nie die lebendigen Kinder aus dem Blick, denkt vielmehr völlig selbständig über die verschiedenen Begabungs- und Erziehungsmodelle nach und findet so einen bestechend klaren eigenen Weg für ihre Erziehungsarbeit.

  Die “kleinen Menschen”, die in diesem Buch spielend und denkend ihre Entdeckungen machen, haben Namen und Gesichter, ihre Fotos blicken den Leser vor Beginn der Ausführungen an, und so werden sie zu lebendigen Gestalten, während die Verfasserin hinter ihnen zurücktritt. Schlichter und besser als Christiana Krüger ihre Arbeit für die Kinder in dem Schlussteil ihres Buches: “Anregungen für Eltern und Erzieherinnen“ ausdrückt, kann man es nicht sagen: “Wir sollten einfach hinhören und beobachten, was sie interessiert und was sie bewegt.”

  Durch die Beiträge weiterer Autorinnen wird das Buch zu einem wertvollen Kompendium, das speziell für Eltern und Erzieher von hochbegabten Klein- und Vorschulkindern wichtige Informationen und Entscheidungshilfen bietet. Dies gilt sowohl für die Beobachtungen im Kindergarten von Monika Meyer und Hannelore Arlinghaus als auch für den Aufruf von Donata Elschenbroich: “Verwandelt Kindergärten in Labors, Ate liers, Wälder!” oder den Bericht aus der Schulpraxis : “Projektlernen im offenen Unterricht” von Hannelore und Helmut Zehnpfennig. Ganz besonders aber gilt es für die Ausführungen “Frühe Einschulung” von Dr. Annette Heinbokel, “Hoch begabte Mädchen” von Dr. Aiga Stapf, “Wahrnehmungsprobleme bei Hochbegabung” von Dr. med. Beate Lubbe und die Synoptische Darstellung der Beschlüsse der Bund-Länder-Kommission zur Begabungsförderung in Bezug auf vorzeitige Einschulung und Überspringen von Klassen. Hier kann man nachschauen, was in einem Bundesland gilt und was nicht, muss sich nicht mehr von rückständigen Schulleitern einreden lassen, es gäbe keine Rechtsgrundlage für vorzeitige Einschulung. Es gibt vielmehr in neun Ländern ein halbes Jahr “Kannzeit” (bis 31.12.), meist auch noch erweiterte Möglichkeiten; in zwei Ländern ein ganzes Jahr und in vier Ländern ist gar kein Mindestalter vorgesehen. Dort könnte also ein vierjähriges Kind durchaus eingeschult werden. Eltern, die für die Rechte ihrer Kinder gekämpft haben, wissen, wie hilfreich solche Informationen sind. Und wer jetzt ein Vorschulkind hat, egal wie begabt der kleine Mensch ist, kann von den Erfahrungen, Anregungen und geltenden Richtlinien, die in diesem Buch gesammelt sind, nur profitieren.

  Christiana Krüger (Hrsg.)
“Kleine Menschen” – ganz groß – schon vor der Schule,
Verlagshaus Monsenstein und Vannerdat, Münster
www.mv-wissenschaft.com
ISBN 3-937312-17-X € 17,80

Lise Krämer

Labyrinth
DGhK 79/2004

Zurück

zurück
Mail Webmaster