Hochbegabte
Kleine-
Menschen


Logo
Mail
Mail mir..
Home
         

Beratung für Eltern

In der Regel haben Eltern nur wenige oder gar keine Kenntnisse über die Hochbegabung. Manche stoßen schon recht früh an ihre Grenzen in der Erziehung. Sie sind verunsichert und verzweifelt, tun sie doch alles was ihr Kind wünscht und sehen doch keine Harmonie im gemeinsamen Zusammenleben.

  • Sie beantworten bis zur Erschöpfung alle Fragen ihrer Kinder und wundern sich über die Themenvielfalt und das hartnäckige Hinterfragen.
  • Sie staunen über die große Merkfähigkeit und unterhalten sich mit ihren Kindern, wie mit „kleinen Erwachsenen“.
  • Die Gefühlsausbrüche der Kinder auf der anderen Seite können sie nicht verstehen und einordnen.
  • Die hohe Sensibilität und Ängstlichkeit der Kinder macht sie hilflos.
  • Ihre Perfektion und ihr Gerechtigkeitssinn treibt sie zur Verzweiflung.
  • Sie verstehen auch nicht, warum ihre Kinder so eigenwillig sind und sich nicht an vereinbarte Regeln halten, diese ständig hinterfragen und darüber diskutieren wollen.
  • Die Eltern stoßen in ihrem sozialen Umfeld auf Unverständnis. Nicht selten werden sie als „ehrgeizige Eltern“, die für ihre Kinder „etwas besonderes wollen“ abgelehnt.
  • Ihre Kinder sind irgendwie „anders“ und finden keine gleichaltrigen Freunde. Sie wären gerne mit älteren Kindern befreundet, wenn diese es zulassen würden. Geht das nicht, dann spielen sie lieber für sich allein und wirken dabei sogar recht zufrieden.

Viele Eltern sind ratlos und überfordert, wenn sie entdecken oder erfahren, dass ihr Kind eine besonders hohe intellektuelle Begabung besitzt. Einerseits freuen sie sich über die Begabung ihres Kindes, andererseits empfinden sie diese als belastend. Sie wissen nicht, ob und wie sie dem Kind gerecht werden können. Sie sind verzweifelt, fühlen sich überfordert und brauchen Rat und Hilfe, denn:

„Jeder Pädagoge steht immer zwei Kindern gegenüber:
Dem zu erziehenden vor ihm und dem verdrängten in ihm.“

Harald Pühl

Eltern, die sich den intellektuellen Fähigkeiten ihres Kindes stellen wollen und dabei Hilfe, Informationen und Verständnis benötigen, berate ich gerne. Seit 1992 biete ich in den Nachmittag- oder Abendstunden, bei Bedarf auch samstags, meine Beratung an.

Sie können mich gerne kontaktieren ( Mi. von 15 bis 17 Uhr; Beratung nach Vereinbarung ) oder auch zur offenen Gesprächsrunde zum Thema Hochbegabung im Vorschul- und Schulalter kommen.

zurück
Mail Webmaster